Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Vaginale Lasertherapie in meiner gynäkologischen Ordination in Wien

Wenn die reguläre hormonelle Wirkung nach der letzten Menstruation nachlässt, sind die Schleimhäute dünn und verletzlich sowie die Scheidenwände aufgelockert (vaginales Relaxationssyndrom). Einer der Gründe dafür ist der Verlust von Kollagenfasern, der zu geringerer Elastizität und Spannkraft führt.

In der Folge treten Scheidentrockenheit (Atrophie) mit Brennen und Jucken, reduzierte Feuchtigkeit, Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr), Senkung (Descensus) sowie Harninkontinenz (Harnverlust bei Husten, Lachen etc.) auf. All diese Beschwerden haben einen progressiven Verlauf.

Vaginale Lasertherapie mit dem Erbium: YAG-Laser

Die Lasertherapie stellt eine innovative Behandlungsmethode und die beste Alternative zu einem chirurgischen Eingriff dar. Der Erbium:YAG-Laser ist der einzige Laser, der für Beschwerden im Intimbereich zugelassen und mit wissenschaftlichen Studien belegt ist.

Die vaginale Lasertherapie ist eine schnelle, schmerzfreie und minimalinvasive Behandlung für Frauen, die unter Intimbeschwerden leiden. Die Einsatzgebiete im Überblick:

  • Belastungsinkontinenz
  • vulvovaginale Atrophie (VVA)
  • urogenitales Syndrom der Menopause
  • vaginale Trockenheit
  • Brennen und Jucken
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (Dyspareunie)

Durch die Lasertherapie wird ein rascher, nachhaltiger Erfolg erzielt, der die Lebensqualität der betroffenen Frau verbessert. Gerne berate ich Sie persönlich in meiner Ordination in 1220 Wien.

Zum Seitenanfang